Ihr Akustische Kunst Shop

Gitarrenbau
27,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Gitarrenbau ab 27.5 € als Taschenbuch: Anleitung zum Bau von akustischen Stahlsaitengitarren (Western- Folk- Dobro und akustische Bassgit. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
On Hearing the Brooklyn Bridge sing in Yiddish,...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der US-amerikanische Pionier Alvin Curran nutzt in seiner Komposition "On Hearing the Brooklyn Bridge sing in Yiddish" den Klangdom des ZKM Karlsruhe als fiktiven Ort und spezifischen Raum, der mit dem dialogischen Spiel zweier "Disklaviere" korrespondiert. Durch eine Auswahl aus einem "alle Klänge der Welt" umfassenden und über Jahrzehnte gesammelten Klangarchiv, eröffnet Curran über die Klavierklänge hinaus einen weiten poetischen und konkreten Erinnerungsraum, in dessen Zentrum die Brooklyn-Bridge steht. Komposition und Regie: Alvin Curran; SWR Edition - ArsAcustica: Die Reihe für akustische Kunst mit Hörspielen zwischen Soundpoesie und musikalischem Hörstück, Klangkunst und Bildender Kunst, Rock, Pop und Neuer Musik, Originalton-Collage und Soundspace, Hrsg. von Manfred Hess und Frank Halbig. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Alvin Curran. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000565/bk_swrm_000565_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Wunderkammer der Musik
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit wann gibt es die Musik in der Welt? So richtig wissen wir das nicht. Die Frage ist ja auch, was ist Musik? Da gehen die Meinungen wohl weit auseinander. Seit John Cage kann das jedes Geräusch sein, dass wir so benennen und das zur Aufführung kommt, ähnlich wie in der bildenden Kunst, wo es nach Joseph Beuys heißt: Die Kunst ist das Bild des Menschen selbst. Eine andere Definition ist: Musik sind bewusst gestaltete, in der Zeit gegliederte und nicht sprachliche akustische Ereignisse in sozialen Zusammenhängen.Viele Philosophen haben die Musik als die zugleich geistigste und sinnlichste Kunst beschrieben. Dies ist wahrscheinlich verantwortlich dafür, dass wir Menschen von Musik nie genug bekommen.Die Wunderkammer der Musik ist eine lose Sammlung von Musik(er)- Anekdoten und Geschichten, die den Fragen nach der Faszination der Musik nachspürt.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Ultra Sounds
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die erste umfassende Dokumentation des legendären polnischen »Soundlabors«Ultra Sounds ist die erste Studie über das Polish Radio Experimental Studio (PRES), ein frühes »Labor« für elektronische und elektro-akustische Musik und das einzige seiner Art überhaupt im Ostblock. Im Herbst 1957 gegründet, schufen Komponisten und Toningenieure dort herausragend originelle und anspruchsvolle Musik, »musique concrete« und Hörspiele jener Ära. In dem reich illustrierten Band äußern sich führende Musikwissenschaftler, Architektur-, Kunst- und Filmhistoriker. Interviews mit Toningenieuren, die in dem Studio arbeiteten, sowie Aufzeichnungen historischer Vorlesungen und Rundfunksendungen der damaligen Schlüsselfiguren ergänzen die Publikation. Sie bietet eine umfassende Darstellung des Studios im Kontext des Revivals modernistischer Experimente im poststalinistischen Polen der 1960er-Jahre sowie eine genaue Analyse zahlreicher zentraler Werke, die dort entstanden.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Hofer, P: Pferd in der Cellostunde
17,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Impact bedeutet Einwirkung, Einfluss, Effekt, Eindruck. In der Psychotherapie steht der Begriff für eine Technik, die Informationen, Anregungen und Interventionen so „verpackt“, dass sie hoch wirksam beim Klienten ankommen und eine nachhaltige Reaktion auslösen. Impact-Kommunikation wirkt vor allem durch die Kraft der Bilder, Metaphern und Symbole, die alle Sinne und Areale im Gedächtnis ansprechen, die mit einer bloß digitalen, verbalen Botschaft nicht erreicht werden können. „Wer nicht hören will, muss fühlen.“ Diese oft missverstandene Redewendung drückt aus, dass die meisten Kinder (und viele Erwachsene) Informationen nicht über akustische Sinne am besten wahrnehmen, sondern andere Modalitäten brauchen, um nachhaltig zu lernen, zu verarbeiten und umzusetzen. Abstrakte Inhalte werden auch in der Pädagogik durch Geschichten und Bilder konkret, fassbar und (be-)greifbar. Wenn Emanuele sein Cello mit einer Tonleiter gegen Grippe impfen kann, Frederik mit Miraculix’ Zaubertrank im Rücken sorgfältiger intoniert, Tanja ihre Finger wie Cellobabys behandelt und Petra mit Hilfe eines Krokodils ihre Finger besser platzieren kann, verwandelt sich die Cellostunde in eine magische, kindnahe Erlebniswelt, in der sich die Kinder wohlfühlen, weil sie genau verstehen, was gemeint ist. Pepi Hofer studierte Violoncello am Konservatorium in Bern bei Walter Grimmer und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Gerhard Mantel. Nach ergänzenden Studien bei Maurice Gendron, Pierre Fournier, Max Rostal in Kammermusik sowie Komposition bei Sandor Veress unterrichtet er seit 1976 an der Liechtensteinischen Musikschule sowie an der Kantonsschule in Sargans (Schweiz).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Hörspielformen im Vergleich
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Hörspiel als ¿Krönung des Funks¿ entstand in den 1920er Jahren und konnte zunächst nur über Mittelwelle empfangen werden. Es erreichte damals bereits ein Millionenpublikum. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die junge Radiokunst populär und erlebte ihre literarisch geprägte Blütezeit. Doch auch Todesklagen, Krisen und Neuanfänge gehören zur Geschichte des Hörspiels. Spätestens seit den 1980er Jahren wurde die Musik immer wichtiger. Das moderne Hörspiel ist eine akustische Kunst und beruht auf Wort, Musik und Geräusch. Das Hörspiel ist damit die einzige Kunstform, die ausschließlich gehört werden kann. Die technische, mediale, programmgeschichtliche, ästhetische und personelle Veränderung der Hörkunst formte sie stetig um und kann somit ohne die Geschichte ihrer Regisseure, Sprecher und Komponisten nicht beschrieben werden. Heute ist das Hörspiel längst nicht mehr bloß literarisch. In den letzten Jahren hat es wieder einen stetigen Zuwachs zu verzeichnen. Man spricht von einem neuen Hörspielboom. Es sind also zwei Hochpunkte zu verzeichnen, einerseits die Zeit der Produktionen großer Rundfunkhäuser, andererseits die gegenwärtigen Hörspiele, die sich breitem Interesse im Buch- und Tonträgermarkt erfreuen. Mit dieser Arbeit sollen die Entwicklungen des Hörspiels zusammengefasst werden, sowie ein Überblick gegeben werden, um die unterschiedlichen Erscheinungsformen miteinander zu vergleichen. Zu diesem Zweck wurde eine Auswahl von Vergleichskriterien erarbeitet, anhand derer ein Vergleich der unterschiedlichen Hörspielformen möglich ist. Hier fließen eigene Erfahrungen ein, die ich im Arbeitsfeld der Tontechnik und der Hörspielproduktion sammeln konnte. Vor allem im zweiten Kapitel werden Schlussfolgerungen aufgrund des geschichtlichen Überblicks und diesen Erfahrungen gezogen. Der eingeschränkte Umfang dieser Belegarbeit ermöglicht nur einen groben Überblick zum Themenfeld der geschichtlichen Entwicklung des Hörspiels und dessen Charakterisierung. Die Schlussfolgerungen stellen also Ansätze für weitere Forschungs- oder Thesen-Entwicklungen dar und bedürfen noch genauerer Hinterfragung. Während der Ausarbeitung wurde klar, dass die Begriffe des Hörspiels und der des Hörbuchs in historischen Diskussionen bereits aufeinander stießen und auch heute oft nicht klar abgegrenzt werden. Deshalb wird im Folgenden vom Hörspiel als Überbegriff aller Formen dieses Genres gesprochen und schließt Hörbuchformen reinen gesprochenen [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Kleine Geschichte des Hörspiels
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Digitalisierung hat inzwischen alle Medien ergriffen - und auch die Radiokunst und das Hörspiel tiefgreifend verändert. Hörspiele gibt es heute nicht nur im Radio, man kann sie in Theatern, Kinos, Clubs, Stadien oder Parks hören, als Audio Book erwerben oder aus dem Internet herunterladen. Das Hörspiel ist überall - und bietet in der neuesten Surround-Technik erstmals sogar "Rundum"-Hörgenuss.Die "Krönung des Funks" entstand in den 1920er-Jahren und konnte zunächst nur über Mittelwelle empfangen werden. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die junge Radiokunst populär wie nie - und erlebte vor allem mit Günter Eich ihre literarisch geprägte Blütezeit. Doch auch Todesklagen, Krisen, Neuan-fänge und sehr unterschiedliche regionale Entwicklungen gehören zur Geschichte des Genres. Spätestens seit den 1980er-Jahren wurde die Musik immer wichtiger. Das moderne Hörspiel ist eine akustische Kunst und beruht auf Wort, Musik und Geräusch. Das Hörspiel ist damit die einzige Kunstform, die nur gehört werden kann.Der Autor erzählt die wechselvolle Geschichte des Hörspiels zwischen 1924 und heute. Er beschreibt, wie technische, mediale, programmgeschichtliche, ästhetische und personelle Veränderungen die Radiokunst immer wieder herausforderten und veränderten. Und warum Hörspielgeschichte ohne die Geschichte ihrer Regisseure, Sprecher und Komponisten nicht auskommen kann. Diese erweiterte Neuauflage vermisst erstmals auch den Status des Hörspiels in der neuen digitalen Welt.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Text als Klangmaterial
47,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Viele Hörstücke des Komponisten Heiner Goebbels basieren auf Texten des DDR-Autors Heiner Müller. Die hiermit verbundene Transposition von Literatur in Akustische Kunst wirft Fragen nach der Textoriginalität, dem Zusammenspiel der stimmlichen Darbietung mit Geräuschen und Musik sowie nach den Besonderheiten der Kompositionsästhetik auf. Anna Souksengphet-Dachlauer zeigt, wie die Verarbeitung von literarischen Texten als Klangmaterial analytisch erfasst werden kann. Umfassende Untersuchungen von acht Hörstücken und der zugrunde liegenden Texte verdeutlichen, wie die akustische Umsetzung den Interpretationsspielraum der Werke Heiner Müllers erweitert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Fires of the earth: Hörstück nach dem gleichnam...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 8. Juni 1783 brach der isländische Vulkan Laki aus. An diesem Tag öffnete sich eine Spalte mit 130 Kratern, Grundwasser traf auf das aufsteigende Basaltmagma, riesige Explosionen waren die Folge. Jon Steingrimson, Pfarrer aus Sída in Südostisland, war Augenzeuge eines der größten Vulkanausbrüche der Geschichte. Er protokollierte in seinem 1784 erschienenen Text die Ereignisse, als deren Folge etwa ein Fünftel der isländischen Bevölkerung starb. Die meisten Menschen verhungerten, weil die Landwirtschaft brachlag, andere hatten sich mit dem Fleisch von verseuchten Tieren vergiftet. Einzigartig erscheint die Verbindung von wissenschaftlicher Faszination, mitfühlender Beobachtung der gesellschaftlichen Folgen und Steingrimsons Sicherheit, dass alles, was geschieht, höherer Wille sei. Der Text ist keine Dichtung. Gleichwohl entwickeln die Schilderungen eine archaische Kraft, beschwören Bilder biblische Szenerien, wirken dunkel und eindringlich wie alte Gemälde, finster und gleichzeitig schön, tief durchdrungen vom Glauben an den Fortbestand der Welt. Im Hörstück antwortet die Komposition dem Text über die Generierung einer Musik der Geräuschwelt "in voller Wucht". Regie, Realisation und Komposition: Werner Cee, Musikinterpretation: Freddie Wadling, Stian Westerhus, Michael Wertmüller, Werner Cee; SWR Edition - ArsAcustica: Die Reihe für akustische Kunst mit Hörspielen zwischen Soundpoesie und musikalischem Hörstück, Klangkunst und Bildender Kunst, Rock, Pop und Neuer Musik, Originalton-Collage und Soundspace, Hrsg. von Manfred Hess und Frank Halbig. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Freddie Wadling. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000314/bk_swrm_000314_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Alive AG Animal Heart (LP) 30 cm
18,31 € *
ggf. zzgl. Versand

JETZT AUCH ALS LP! Schwedens Mega-Star, die Frontfrau der Cardigans und von A Camp: Nina Persson mit tollem Popalbum! Geschrieben und produziert von Nina, Nathan Larson (A Camp, Shudder To Think) und Eric D. Johnson (The Shins, Fruit Bats).nnMit den Cardigans verkaufte Nina Persson mehr als 15 Millionen Alben, sie sang ein Duett mit Mark Linkous auf dem Album Dark Night Of The Soul von Sparklehorse & Danger Mouse und veröffentlichte zwei Alben als Mitglied der Band A Camp. Nun legt Nina Persson ihr erstes Soloalbum unter eigenen Namen vor. Animal Heart wurde von Nina Persson in Zusammenarbeit mit ihrem Ehemann, dem Filmkomponisten und Musiker Nathan Larson (A Camp, Shudder To Think) sowie Eric D. Johnson (The Shins, Fruit Bats) geschrieben und produziert. Ihre wunderbare und unverkennbare Stimme gibt den oft bittersüßen und melancholischen Pop-Songs ihren ganz besonderen Glanz, thematisch geht es - vielleicht nicht ganz unerwartet - um Beziehungen, Entfremdung und die Kunst, im Leben voranzuschreiten ohne in der Vergangenheit hängen zu bleiben. In den letzten Jahren ist Nina neben ihrer Arbeit mit A Camp außerdem mit der New Yorker Citizens Band aufgetreten, nahm mit ihrem Ehemann Nathan Larson zusammen den Song Angel's Fall für das Serge Gainsbourg-Tribute Album Gainsbourg Revisited auf, war Teil eines Prince Tribute-Konzerts in der Carnegie Hall und gründete eine Familie. Das Line-Up auf dem Album: Nina Persson: Vocals / Eric D. Johnson: Klavier, Synths, Harmonium, akustische und E-Gitarren, Bass, Autoharp, Lap Steel, Percussion / Nathan Larson: Synths, E-Gitarre, Bass, Vibraphon, Harmonium, Lap Steel, Percussion, Backing Vocals / Brian Kantor, Bengt Lagerberg. Drums und Percussion TRACKS: 1. Animal Heart 2. Burning Bridges For Fuel 3. Dreaming of Houses 4. Clip Your Wings 5. Jungle 6. Food for the Beast 7. Digestiv 8. Forgot To Tell You 9. Catch Me Cryin' 10. The Grand Destruction Game 11. Silver Like the Moon 12. This is Heavy Metal

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Die akustische Gitarre
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die akustische Gitarre ab 14.95 € als gebundene Ausgabe: Das große Nachschlagewerk mit über 800 Bildern und Illustrationen. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
CAROLIN NO  | Deutschland
10,30 € *
zzgl. 5,95 € Versand

CAROLIN NO | Deutschland»No No Tour« Duo Show(Nachholkonzert für das im September 2019 ausgefallene Konzert)Die Musiker:CAROLIN OBIEGLO Gesang | Ukulele | GitarreANDREAS OBIEGLO Klavier | Gitarre | PercussionIhr für September 2019 geplantes Konzert musste damals leider abgesagt werden. Nun endlich läßt es der Tourneeplan der beiden Musiker zu, dieses Konzert nachzuholen.Bereits dafür erworbene Tickets bleiben gültig.Seit nunmehr 12 Jahren und 12 Alben zelebrieren Carolin & Andreas Obieglo bereits ihren einzigartigen Stil. Doch stehenbleiben mochten sie nie. So geht es direkt nach dem Jubiläum mit einer neuen Tour und dem neuen Album ?No No? weiter. Die Devise: nichts ausschließen und in kreativer Hinsicht jedes ?Geht nicht? hinterfragen. Das mag Freunde des Formatradios abschrecken. Offene Ohren aber dürfen sich freuen.Wer die beiden schon länger kennt, den kann das kaum überraschen. Denn gerade der ständige Wandel und die nie endende Suche nach anregenden Inspirationen und Sounds sind seit jeher das Markenzeichen des Ausnahme-Duos. Von dem Country-geprägten ?Favorite Sin? mit seinen Slide-Gitarren über den elektronisch pulsierenden Klang des Debüts bis hin zu den Berliner Einflüssen auf ?Loveland?.All das verschmilzt nun vollkommen organisch, fügt sich nahtlos zu ihrem ausgewogensten Album zusammen. Konkret bedeutet das:Mehr Experiment sowie warme und lebendige elektronische Sounds, wie man sie von den episch flirrenden Songs ihrer frühen Veröffentlichungen kennt. Lieder auf Deutsch, Bayerisch und Englisch, die mit ganz eigenen Klangfarben die Hörer für sich gewinnen. Dazu kommen atmosphärische Instrumentalteile und virtuose Soli, die als verbindende Elemente die Stimmungen aufgreifen und zum Kopfkinoerlebnis verdichten.Bei allem Mut zur Veränderung gilt aber auch: Sich verbiegen könnten Carolin und Andreas nicht einmal, wenn sie es wollten. Und so sind die neuen Elemente wie immer eingebettet in emotionales Songwriting, persönliche Texte und warme akustische Klänge. Wer das einmal miterlebt hat, wird verstehen, warum sich viele im Publikum als Teil einer immer größer werdenden Familie fühlen.Ein Abend mit Carolin & Andreas Obieglo ist weit mehr als ein Konzert.Es ist eine Feier, groß, intensiv und persönlich.CAROLIN OBIEGLO, 1979 in Würzburg geboren, studierte klassischen Gesang, Jazzgesang und Komposition. Neben ihren Bühneninstrumenten Akkordeon, Klavier, Ukulele und Gitarre spielt sie Saxofon und Schlagzeug.ANDREAS OBIEGLO, 1978 in Deggendorf geboren, studierte Klavier, Komposition und elektronische Musikproduktion. Der Multiinstrumentalist spielt Klavier, akustische und elektrische Gitarren, diverse Slide-Gitarren, Bass, Akkordeon, Geige und zahlreiche Percussioninstrumente.2010 und 2012 veröffentlichte er erste Solo-Alben. 1999 lernten sich beide während ihres Studiums kennen.Seit 2008 sind sie verheiratet.Presse: Dieser ganz eigene Sound, besondere Stil. Die pianistische Kunst (und Saiten-Fingerfertigkeit) von Andreas Obieglo, die intensive, klare Stimme von Caro Obieglo und höchste Musikalität und Freude am Weiterentwickeln ? es braucht nicht mehr ... Scheinbar schwerelos spielen die beiden grundsympathischen Musiker mit ihren eigenen Lieder: entdecken sie wieder, verändern sie, arrangieren sie um ... sehr differenziert, fein und klar ... Schwerelos sein ohne abzuheben? Carolin No scheint´s zu gelingen.MainpostAuf der einen Seite die intensiven, leisen Lieder von Carolin und Andreas Obieglo, auf deranderen Seite der ebenso intensive, aber laute Beifall der Zuhörer, die das Künstlerehepaar am Endeauch wieder mit stehenden Ovationen bedachten. ... Bescheiden im Auftreten, humorvoll in denAnsagen und hinreißend beim Singen und Musizieren, faszinierten Caro und Andi auch dieses Malwieder. Fränkischer TagAuch ohne Hitparade in der Erfolgsspur ... Beim Eröffnungskonzert des diesjährigen Hafensommers konnten sie ihre Songs mit dem Philharmonischen Orchester Würzburger auf der im Main schwimmenden Bühne aufführen. 1.200 Besucher auf der bis auf den letzten Platz besetzten Hafentreppe jubelten dem Duo und dem Orchester begeistert zu. 7.000 hatten sich für die begehrten Tickets beworben. Viele Popmusiker sind in der Vergangenheit daran gescheitert, ihre Stücke mit einem großen Orchester live auf der Bühne zu spielen oder auf einem Tonträger zu veröffentlichen. In diese Falle sind Carolin No und das Würzburger Orchester nicht getappt. Im Gegenteil. Das spürten auch die Zuhörer, denn sie ließen Carolin No erst nach mehreren Zugaben von der Bühne. MainpostDa betreten zwei den Raum, machen ihre Herzen weit auf, lassen sich fallen in ihre Musikund gießen einen großen Schwall Emotionen auf die Zuhörer. Ehrlich, direkt und berührend ist dieMusik.Passauer Neue Presse

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht