Angebote zu "Seinem" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Fires of the earth: Hörstück nach dem gleichnam...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 8. Juni 1783 brach der isländische Vulkan Laki aus. An diesem Tag öffnete sich eine Spalte mit 130 Kratern, Grundwasser traf auf das aufsteigende Basaltmagma, riesige Explosionen waren die Folge. Jon Steingrimson, Pfarrer aus Sída in Südostisland, war Augenzeuge eines der größten Vulkanausbrüche der Geschichte. Er protokollierte in seinem 1784 erschienenen Text die Ereignisse, als deren Folge etwa ein Fünftel der isländischen Bevölkerung starb. Die meisten Menschen verhungerten, weil die Landwirtschaft brachlag, andere hatten sich mit dem Fleisch von verseuchten Tieren vergiftet. Einzigartig erscheint die Verbindung von wissenschaftlicher Faszination, mitfühlender Beobachtung der gesellschaftlichen Folgen und Steingrimsons Sicherheit, dass alles, was geschieht, höherer Wille sei. Der Text ist keine Dichtung. Gleichwohl entwickeln die Schilderungen eine archaische Kraft, beschwören Bilder biblische Szenerien, wirken dunkel und eindringlich wie alte Gemälde, finster und gleichzeitig schön, tief durchdrungen vom Glauben an den Fortbestand der Welt. Im Hörstück antwortet die Komposition dem Text über die Generierung einer Musik der Geräuschwelt "in voller Wucht". Regie, Realisation und Komposition: Werner Cee, Musikinterpretation: Freddie Wadling, Stian Westerhus, Michael Wertmüller, Werner Cee; SWR Edition - ArsAcustica: Die Reihe für akustische Kunst mit Hörspielen zwischen Soundpoesie und musikalischem Hörstück, Klangkunst und Bildender Kunst, Rock, Pop und Neuer Musik, Originalton-Collage und Soundspace, Hrsg. von Manfred Hess und Frank Halbig. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Freddie Wadling. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000314/bk_swrm_000314_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Fires of the earth (MP3-Download)
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 8. Juni 1783 brach der isländische Vulkan Laki aus. An diesem Tag öffnete sich eine Spalte mit 130 Kratern, Grundwasser traf auf das aufsteigende Basaltmagma, riesige Explosionen waren die Folge. Jon Steingrimson, Pfarrer aus Sída in Südostisland, war Augenzeuge eines der größten Vulkanausbrüche der Geschichte. Er protokollierte in seinem 1784 erschienenen Text die Ereignisse, als deren Folge etwa ein Fünftel der isländischen Bevölkerung starb. Die meisten Menschen verhungerten, weil die Landwirtschaft brachlag, andere hatten sich mit dem Fleisch von verseuchten Tieren vergiftet. Einzigartig erscheint die Verbindung von wissenschaftlicher Faszination, mitfühlender Beobachtung der gesellschaftlichen Folgen und Steingrimsons Sicherheit, dass alles, was geschieht, höherer Wille sei. Der Text ist keine Dichtung. Gleichwohl entwickeln die Schilderungen eine archaische Kraft, beschwören Bilder biblische Szenerien, wirken dunkel und eindringlich wie alte Gemälde, finster und gleichzeitig schön, tief durchdrungen vom Glauben an den Fortbestand der Welt. Im Hörstück antwortet die Komposition dem Text über die Generierung einer Musik der Geräuschwelt »in voller Wucht«. Musikinterpretation: Freddie Wadling, Stian Westerhus, Michael Wertmüller, Werner Cee; SWR Edition - ArsAcustica: Die Reihe für akustische Kunst mit Hörspielen zwischen Soundpoesie und musikalischem Hörstück, Klangkunst und Bildender Kunst, Rock, Pop und Neuer Musik, Originalton-Collage und Soundspace, Hrsg. von Manfred Hess und Frank Halbig

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Fires of the earth (MP3-Download)
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 8. Juni 1783 brach der isländische Vulkan Laki aus. An diesem Tag öffnete sich eine Spalte mit 130 Kratern, Grundwasser traf auf das aufsteigende Basaltmagma, riesige Explosionen waren die Folge. Jon Steingrimson, Pfarrer aus Sída in Südostisland, war Augenzeuge eines der größten Vulkanausbrüche der Geschichte. Er protokollierte in seinem 1784 erschienenen Text die Ereignisse, als deren Folge etwa ein Fünftel der isländischen Bevölkerung starb. Die meisten Menschen verhungerten, weil die Landwirtschaft brachlag, andere hatten sich mit dem Fleisch von verseuchten Tieren vergiftet. Einzigartig erscheint die Verbindung von wissenschaftlicher Faszination, mitfühlender Beobachtung der gesellschaftlichen Folgen und Steingrimsons Sicherheit, dass alles, was geschieht, höherer Wille sei. Der Text ist keine Dichtung. Gleichwohl entwickeln die Schilderungen eine archaische Kraft, beschwören Bilder biblische Szenerien, wirken dunkel und eindringlich wie alte Gemälde, finster und gleichzeitig schön, tief durchdrungen vom Glauben an den Fortbestand der Welt. Im Hörstück antwortet die Komposition dem Text über die Generierung einer Musik der Geräuschwelt »in voller Wucht«. Musikinterpretation: Freddie Wadling, Stian Westerhus, Michael Wertmüller, Werner Cee; SWR Edition - ArsAcustica: Die Reihe für akustische Kunst mit Hörspielen zwischen Soundpoesie und musikalischem Hörstück, Klangkunst und Bildender Kunst, Rock, Pop und Neuer Musik, Originalton-Collage und Soundspace, Hrsg. von Manfred Hess und Frank Halbig

Anbieter: buecher
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Fred in der Eiszeit
14,19 € *
zzgl. 3,00 € Versand

„Feuer ist Macht“, sagt der Löwenmann. „Es kann wärmen, es kann zerstören, es kann sogar vom Himmel fallen. Und es kann als Waffe dienen.“ Fred ist schon in viele Länder und vergangene Kulturen gereist. Dass er sein nächstes Abenteuer ausgerechnet in Deutschland erlebt, hätte er nicht gedacht. Während einer Höhlentour in der Schwäbischen Alb zaubert ihn ein Feuerfunke durch die Zeit: in eine Vergangenheit vor 35.000 Jahren! Wie lebten die Menschen damals? Das zeigen ihm sein neuer Freund Bo und dessen Schwester Lu. Die Gefahren, die in der Eiszeit lauern, lernt Fred kennen, als er die beiden durch die karge Wildnis begleitet. Plötzlich stehen sie einem Höhlenlöwen gegenüber, der so groß ist wie sie! Und Bo hat mit seinem Speer noch nie auf etwas anderes als einen Busch gezielt… Mit Andreas Fröhlich, dem Sprecher von Bob Andrews aus Die drei ???, als Erzähler! Rezensionen und Auszeichnungen: Spannende Rahmenhandlung“ „Professionelle Inszenierung“ „Exzellente Sprecherleistungen“ „Atmosphärische Geräuschkulisse“ „Fast schon filmreifer Score“ „Liebevoll aufgemachtes Artwork“ [Niko Dziemballa, ekz Bibliotheksservice] „Andreas Fröhlich als Erzähler der aktuellen Folge Fred in der Eiszeit: Unaufdringlich, bisweilen leise und zugleich hellwach lenkt er souverän die Story und ihre Figuren.“ „Im Zusammenspiel mit der Kunst Rupert Schellenbergers (…) entsteht durch eindringliche Klangfarben und perfektes Timing eine akustische Anmutung der Welt vor 35.000 Jahren.“ „Sachinfo hin oder her – da ist man erstmal einfach nur gepackt.“ [Lothar Sand, Eselsohr Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendmedien] “Sehr lebendig und plausibel klingt dieses sechste Zeitreise-Abenteuer von Birge Tetzner. Die Fakten fügen sich harmonisch in die dramatisch komponierte Handlung, das Zuhören macht auch halbwegs Vorgebildeten Spaß.” [Cornelia Geissler, Berliner Zeitung] “Andreas Fröhlich erzählt so mitreißend von Freds Abenteuern, dass man anschließend ganz heiß darauf ist, mehr über die Eiszeit zu erfahren.” [GEOlino extra 'Archäologie'] CD des Monats der Stiftung Zuhören und des Instituts für angewandte Kindermedienforschung (IfaK): 'Fazit: Das Wissenshörspiel „Fred in der Eiszeit“ erzeugt Stimmung und Atmosphäre. Es holt die jungen Zuhörer und Zuhörerinnen auf der Gefühlsebene ab. Man ist sofort im Bann der Geschichte und es macht Spaß, Fred auf seiner spannenden Zeitreise zu begleiten – die Fakten lernt man nebenbei.' GRANDIOS [Büchermagazin 5/2016]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Fred in der Eiszeit
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

„Feuer ist Macht“, sagt der Löwenmann. „Es kann wärmen, es kann zerstören, es kann sogar vom Himmel fallen. Und es kann als Waffe dienen.“ Fred ist schon in viele Länder und vergangene Kulturen gereist. Dass er sein nächstes Abenteuer ausgerechnet in Deutschland erlebt, hätte er nicht gedacht. Während einer Höhlentour in der Schwäbischen Alb zaubert ihn ein Feuerfunke durch die Zeit: in eine Vergangenheit vor 35.000 Jahren! Wie lebten die Menschen damals? Das zeigen ihm sein neuer Freund Bo und dessen Schwester Lu. Die Gefahren, die in der Eiszeit lauern, lernt Fred kennen, als er die beiden durch die karge Wildnis begleitet. Plötzlich stehen sie einem Höhlenlöwen gegenüber, der so gross ist wie sie! Und Bo hat mit seinem Speer noch nie auf etwas anderes als einen Busch gezielt… Mit Andreas Fröhlich, dem Sprecher von Bob Andrews aus Die drei ???, als Erzähler! Rezensionen und Auszeichnungen: Spannende Rahmenhandlung“ „Professionelle Inszenierung“ „Exzellente Sprecherleistungen“ „Atmosphärische Geräuschkulisse“ „Fast schon filmreifer Score“ „Liebevoll aufgemachtes Artwork“ [Niko Dziemballa, ekz Bibliotheksservice] „Andreas Fröhlich als Erzähler der aktuellen Folge Fred in der Eiszeit: Unaufdringlich, bisweilen leise und zugleich hellwach lenkt er souverän die Story und ihre Figuren.“ „Im Zusammenspiel mit der Kunst Rupert Schellenbergers (…) entsteht durch eindringliche Klangfarben und perfektes Timing eine akustische Anmutung der Welt vor 35.000 Jahren.“ „Sachinfo hin oder her – da ist man erstmal einfach nur gepackt.“ [Lothar Sand, Eselsohr Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendmedien] “Sehr lebendig und plausibel klingt dieses sechste Zeitreise-Abenteuer von Birge Tetzner. Die Fakten fügen sich harmonisch in die dramatisch komponierte Handlung, das Zuhören macht auch halbwegs Vorgebildeten Spass.” [Cornelia Geissler, Berliner Zeitung] “Andreas Fröhlich erzählt so mitreissend von Freds Abenteuern, dass man anschliessend ganz heiss darauf ist, mehr über die Eiszeit zu erfahren.” [GEOlino extra 'Archäologie'] CD des Monats der Stiftung Zuhören und des Instituts für angewandte Kindermedienforschung (IfaK): 'Fazit: Das Wissenshörspiel „Fred in der Eiszeit“ erzeugt Stimmung und Atmosphäre. Es holt die jungen Zuhörer und Zuhörerinnen auf der Gefühlsebene ab. Man ist sofort im Bann der Geschichte und es macht Spass, Fred auf seiner spannenden Zeitreise zu begleiten – die Fakten lernt man nebenbei.' GRANDIOS [Büchermagazin 5/2016]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot