Angebote zu "Akustischen" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Strategien der Filmvertonung in der akustischen...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Frage, ob Sounddesigner und Marketingexperten noch mehr von der Filmindustrie lernen können als bisher. Der erste Teil der Arbeit stellt daher einen Blick auf die Filmmusikgeschichte dar, um zu zeigen auf welche Strategien der Filmvertonung bereits zurückgegriffen wird. Im Anschluss werde ich die heutige Filmmusiktheorie etwas näher erläutern, um nachfolgend eine Aussage darüber treffen zu können, ob die heutige Filmmusiktheorie Strategien beinhaltet, die auch für die akustische Markenführung relevant sein könnten.Instinkte und Emotionen sind im Bereich des Marketings die eigentlichen Entscheider im Menschen. Durch sie werden Marken wiedererkannt und Kaufentscheidungen getroffen. Kaum eine Kunst kann besser Emotionen im Menschen wecken als die Musik. Aus diesem Grund ist die Verwendung von Musik ein fester Bestandteil im Marketing geworden. Die Idee, den Zuschauer durch passende Musik mehr einzubinden und auf emotionaler Ebene zu treffen, kam jedoch nicht zuerst aus der Werbung, sondern aus der Filmindustrie. Zwar ist die gesamte Geschichte der Filmführungen nicht lückenlos abbildbar, trotzdem weiß man, dass beispielsweise schon zu den ersten Stummfilmen Musik gespielt wurde, um den Zuschauern die Angst vor der Ruhe zu nehmen, denn der Widerspruch zwischen den bewegten Bildern und der herrschenden Stille war für sie ungewohnt und schwer auszuhalten. Das ist nur ein Beispiel, wie die Filmindustrie Musik nutzt. In der Filmmusikgeschichte haben sich viele Methoden entwickelt, die heute auch für den Bereich der akustischen Markenführung von Bedeutung sind.

Anbieter: buecher
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Strategien der Filmvertonung in der akustischen...
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Frage, ob Sounddesigner und Marketingexperten noch mehr von der Filmindustrie lernen können als bisher. Der erste Teil der Arbeit stellt daher einen Blick auf die Filmmusikgeschichte dar, um zu zeigen auf welche Strategien der Filmvertonung bereits zurückgegriffen wird. Im Anschluss werde ich die heutige Filmmusiktheorie etwas näher erläutern, um nachfolgend eine Aussage darüber treffen zu können, ob die heutige Filmmusiktheorie Strategien beinhaltet, die auch für die akustische Markenführung relevant sein könnten.Instinkte und Emotionen sind im Bereich des Marketings die eigentlichen Entscheider im Menschen. Durch sie werden Marken wiedererkannt und Kaufentscheidungen getroffen. Kaum eine Kunst kann besser Emotionen im Menschen wecken als die Musik. Aus diesem Grund ist die Verwendung von Musik ein fester Bestandteil im Marketing geworden. Die Idee, den Zuschauer durch passende Musik mehr einzubinden und auf emotionaler Ebene zu treffen, kam jedoch nicht zuerst aus der Werbung, sondern aus der Filmindustrie. Zwar ist die gesamte Geschichte der Filmführungen nicht lückenlos abbildbar, trotzdem weiß man, dass beispielsweise schon zu den ersten Stummfilmen Musik gespielt wurde, um den Zuschauern die Angst vor der Ruhe zu nehmen, denn der Widerspruch zwischen den bewegten Bildern und der herrschenden Stille war für sie ungewohnt und schwer auszuhalten. Das ist nur ein Beispiel, wie die Filmindustrie Musik nutzt. In der Filmmusikgeschichte haben sich viele Methoden entwickelt, die heute auch für den Bereich der akustischen Markenführung von Bedeutung sind.

Anbieter: buecher
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Strategien der Filmvertonung in der akustischen...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Frage, ob Sounddesigner und Marketingexperten noch mehr von der Filmindustrie lernen können als bisher. Der erste Teil der Arbeit stellt daher einen Blick auf die Filmmusikgeschichte dar, um zu zeigen auf welche Strategien der Filmvertonung bereits zurückgegriffen wird. Im Anschluss werde ich die heutige Filmmusiktheorie etwas näher erläutern, um nachfolgend eine Aussage darüber treffen zu können, ob die heutige Filmmusiktheorie Strategien beinhaltet, die auch für die akustische Markenführung relevant sein könnten.Instinkte und Emotionen sind im Bereich des Marketings die eigentlichen Entscheider im Menschen. Durch sie werden Marken wiedererkannt und Kaufentscheidungen getroffen. Kaum eine Kunst kann besser Emotionen im Menschen wecken als die Musik. Aus diesem Grund ist die Verwendung von Musik ein fester Bestandteil im Marketing geworden. Die Idee, den Zuschauer durch passende Musik mehr einzubinden und auf emotionaler Ebene zu treffen, kam jedoch nicht zuerst aus der Werbung, sondern aus der Filmindustrie. Zwar ist die gesamte Geschichte der Filmführungen nicht lückenlos abbildbar, trotzdem weiß man, dass beispielsweise schon zu den ersten Stummfilmen Musik gespielt wurde, um den Zuschauern die Angst vor der Ruhe zu nehmen, denn der Widerspruch zwischen den bewegten Bildern und der herrschenden Stille war für sie ungewohnt und schwer auszuhalten. Das ist nur ein Beispiel, wie die Filmindustrie Musik nutzt. In der Filmmusikgeschichte haben sich viele Methoden entwickelt, die heute auch für den Bereich der akustischen Markenführung von Bedeutung sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Bernhard Leitner
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer Ohren hat zu hören, dem vermittelt sich Bernhard Leitners Kunst unmittelbar. Radikale Tonexperimente, verdichtete Klangfelder. Leitner, ausgebildeter Architekt, schafft mit Klängen (durch-)wandelbare Räume, kreiert innovative intime akustische Räume, um Klang-Bewegungen im Körper selbst zu erleben, integriert Arbeiten als mediale Kunst am Bau, nutzt Ausstellungsbesucher als Resonanzkörper und spielt mit deren akustischen Gehirnen. Nach den ersten Entwurfsskizzen zu einem Soundcube (1969) folgten die nächsten Jahrzehnte TonRaumskulpturen in beeindruckender Vielfalt. Auf detailreichen, fragilen Zeichnungen entwickelt Bernhard Leitner seine künstlerischen Vorstellungen, die teils erst umgesetzt werden können, wenn die technischen Voraussetzungen dafür erfunden oder produziert worden sind. Die vorliegende Publikation ermöglicht erstmals direkten Einblick in Leitners visionäre Skizzenbücher und Ideennotizen.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Strategien der Filmvertonung in der akustischen...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Frage, ob Sounddesigner und Marketingexperten noch mehr von der Filmindustrie lernen können als bisher. Der erste Teil der Arbeit stellt daher einen Blick auf die Filmmusikgeschichte dar, um zu zeigen auf welche Strategien der Filmvertonung bereits zurückgegriffen wird. Im Anschluss werde ich die heutige Filmmusiktheorie etwas näher erläutern, um nachfolgend eine Aussage darüber treffen zu können, ob die heutige Filmmusiktheorie Strategien beinhaltet, die auch für die akustische Markenführung relevant sein könnten. Instinkte und Emotionen sind im Bereich des Marketings die eigentlichen Entscheider im Menschen. Durch sie werden Marken wiedererkannt und Kaufentscheidungen getroffen. Kaum eine Kunst kann besser Emotionen im Menschen wecken als die Musik. Aus diesem Grund ist die Verwendung von Musik ein fester Bestandteil im Marketing geworden. Die Idee, den Zuschauer durch passende Musik mehr einzubinden und auf emotionaler Ebene zu treffen, kam jedoch nicht zuerst aus der Werbung, sondern aus der Filmindustrie. Zwar ist die gesamte Geschichte der Filmführungen nicht lückenlos abbildbar, trotzdem weiss man, dass beispielsweise schon zu den ersten Stummfilmen Musik gespielt wurde, um den Zuschauern die Angst vor der Ruhe zu nehmen, denn der Widerspruch zwischen den bewegten Bildern und der herrschenden Stille war für sie ungewohnt und schwer auszuhalten. Das ist nur ein Beispiel, wie die Filmindustrie Musik nutzt. In der Filmmusikgeschichte haben sich viele Methoden entwickelt, die heute auch für den Bereich der akustischen Markenführung von Bedeutung sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Strategien der Filmvertonung in der akustischen...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Frage, ob Sounddesigner und Marketingexperten noch mehr von der Filmindustrie lernen können als bisher. Der erste Teil der Arbeit stellt daher einen Blick auf die Filmmusikgeschichte dar, um zu zeigen auf welche Strategien der Filmvertonung bereits zurückgegriffen wird. Im Anschluss werde ich die heutige Filmmusiktheorie etwas näher erläutern, um nachfolgend eine Aussage darüber treffen zu können, ob die heutige Filmmusiktheorie Strategien beinhaltet, die auch für die akustische Markenführung relevant sein könnten. Instinkte und Emotionen sind im Bereich des Marketings die eigentlichen Entscheider im Menschen. Durch sie werden Marken wiedererkannt und Kaufentscheidungen getroffen. Kaum eine Kunst kann besser Emotionen im Menschen wecken als die Musik. Aus diesem Grund ist die Verwendung von Musik ein fester Bestandteil im Marketing geworden. Die Idee, den Zuschauer durch passende Musik mehr einzubinden und auf emotionaler Ebene zu treffen, kam jedoch nicht zuerst aus der Werbung, sondern aus der Filmindustrie. Zwar ist die gesamte Geschichte der Filmführungen nicht lückenlos abbildbar, trotzdem weiß man, dass beispielsweise schon zu den ersten Stummfilmen Musik gespielt wurde, um den Zuschauern die Angst vor der Ruhe zu nehmen, denn der Widerspruch zwischen den bewegten Bildern und der herrschenden Stille war für sie ungewohnt und schwer auszuhalten. Das ist nur ein Beispiel, wie die Filmindustrie Musik nutzt. In der Filmmusikgeschichte haben sich viele Methoden entwickelt, die heute auch für den Bereich der akustischen Markenführung von Bedeutung sind.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Riverrun-Voicings/Soundscapes
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Akustische Kunst ist ein Schmelztiegel unterschiedlichster akustischer Elemente und Genres - sie ist Welt aus Sprache und Welt aus Klängen und Geräuschen der akustischen Umwelt. Eine Sprache, die zum Laut tendiert, zum Sprachklang und zur Musik, dem Allklang der Töne. Als neues Genre des elektronischen Zeitalters hat die Akustische Kunst - die Ars Acustica - ebenso wie der Film eine eigene Sprache entwickelt: Die Trennung zwischen Autor und Regisseur ist in ihr aufgehoben. In 'Voicings', der ersten Klangmontage, bildet das umfangreiche, ausdrucksstarke Organ der menschlichen Stimme das akustische Panorama: beginnend mit Zitaten des Entstehens von Sprache, ersten Artikulationen, vorsprachlichen Lauten und Wortbildungen bis zu mehrsprachigen Sequenzen und zur Sprache als Zeugnis, in der Geschichte sich als Abfolge leidvoller Auseinandersetzungen darstellt. Es ist ein Rückruf ins Gedächtnis bis zum erinnernden Anklang an traditionsreiche Kulturen in meditativen Stimmenkompositionen. 'Soundscapes', die zweite Klangmontage, lädt zu einer Reise durch zumeist sprachungebundene Werke ein, durch reale und imaginäre Klanglandschaften, durch Klangkompositionen der Metropolis-Reihe (z. B. Köln / San Francisco oder Köln / Kyoto) des 'Studios Akustische Kunst', in der Stücke internationaler Künstler als Audio-Visionen entworfen werden, bis hin zur 'Topography of a SoundMind'.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot
Riverrun-Voicings/Soundscapes
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Akustische Kunst ist ein Schmelztiegel unterschiedlichster akustischer Elemente und Genres - sie ist Welt aus Sprache und Welt aus Klängen und Geräuschen der akustischen Umwelt. Eine Sprache, die zum Laut tendiert, zum Sprachklang und zur Musik, dem Allklang der Töne. Als neues Genre des elektronischen Zeitalters hat die Akustische Kunst - die Ars Acustica - ebenso wie der Film eine eigene Sprache entwickelt: Die Trennung zwischen Autor und Regisseur ist in ihr aufgehoben. In 'Voicings', der ersten Klangmontage, bildet das umfangreiche, ausdrucksstarke Organ der menschlichen Stimme das akustische Panorama: beginnend mit Zitaten des Entstehens von Sprache, ersten Artikulationen, vorsprachlichen Lauten und Wortbildungen bis zu mehrsprachigen Sequenzen und zur Sprache als Zeugnis, in der Geschichte sich als Abfolge leidvoller Auseinandersetzungen darstellt. Es ist ein Rückruf ins Gedächtnis bis zum erinnernden Anklang an traditionsreiche Kulturen in meditativen Stimmenkompositionen. 'Soundscapes', die zweite Klangmontage, lädt zu einer Reise durch zumeist sprachungebundene Werke ein, durch reale und imaginäre Klanglandschaften, durch Klangkompositionen der Metropolis-Reihe (z. B. Köln / San Francisco oder Köln / Kyoto) des 'Studios Akustische Kunst', in der Stücke internationaler Künstler als Audio-Visionen entworfen werden, bis hin zur 'Topography of a SoundMind'.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.10.2020
Zum Angebot