Angebote zu "Akustische" (110 Treffer)

Kategorien

Shops

Förderung des Hörens und Zuhörens in der Schule...
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zuhören ist von Bedeutung für Lernen und Verstehen, für Kommunikation und soziales Miteinander - kurz, für die individuelle Weltbegegnung und das Gestalten von Beziehungen. Doch wird in der Schule Zuhörenkönnen eher vorausgesetzt denn als pädagogische Aufgabe begriffen. Zusätzlich erschweren häufig ungünstige raum-akustische Bedingungen im Klassenzimmer das Zuhören für alle Beteiligten. Das Buch geht der zentralen Frage nach, wie Hören und Zuhören in der Schule gefördert werden können. Ein theoretisch fundiertes Handlungsmodell zeigt, wie die vielfältigen kulturellen Ausdrucksmöglichkeiten von Sprache, Musik, Theater, Kunst und Medien dazu nutzbar sind.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Singstreit, Ständchen und Signale
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum singt der Mensch? Auf welchen Wegen der Evolution haben wir die Fähigkeit gewonnen, uns musikalisch mitzuteilen? Die alltägliche akustische Kommunikation funktioniert durch das gesprochene Wort. Gesang nehmen wir als Kunst um der Kunst willen wahr. Doch die Physiologie des Stimmapparats und die Psychologie der Stimmwahrnehmung sprechen dafür, Singen auch als "biologisches Signal", als evolutionäre Verhaltensanpassung zu verstehen.Über Kulturgrenzen hinweg gibt es typische Verhaltenssituationen, in denen Menschen sich einer musikalisierten Form der Sprache bedienen. Ein Beispiel dafür ist der "Singstreit": Traditionen gesungener Wortgefechte, die überall auf der Welt sehr ähnliche Merkmale aufweisen und wichtige soziale Funktionen erfüllen.Die hier vorgestellten Befunde sind ein Beitrag zur aktuellen Diskussion über die Evolution menschlicher Musik und Musikalität und deren Verhältnis zur Sprache – nicht zuletzt auch im Zusammenhang mit Geoffrey Millers Aufsehen erregender These über Musik und Kunst als Ergebnisse sexueller Selektion.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Singstreit, Ständchen und Signale
28,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum singt der Mensch? Auf welchen Wegen der Evolution haben wir die Fähigkeit gewonnen, uns musikalisch mitzuteilen? Die alltägliche akustische Kommunikation funktioniert durch das gesprochene Wort. Gesang nehmen wir als Kunst um der Kunst willen wahr. Doch die Physiologie des Stimmapparats und die Psychologie der Stimmwahrnehmung sprechen dafür, Singen auch als "biologisches Signal", als evolutionäre Verhaltensanpassung zu verstehen.Über Kulturgrenzen hinweg gibt es typische Verhaltenssituationen, in denen Menschen sich einer musikalisierten Form der Sprache bedienen. Ein Beispiel dafür ist der "Singstreit": Traditionen gesungener Wortgefechte, die überall auf der Welt sehr ähnliche Merkmale aufweisen und wichtige soziale Funktionen erfüllen.Die hier vorgestellten Befunde sind ein Beitrag zur aktuellen Diskussion über die Evolution menschlicher Musik und Musikalität und deren Verhältnis zur Sprache – nicht zuletzt auch im Zusammenhang mit Geoffrey Millers Aufsehen erregender These über Musik und Kunst als Ergebnisse sexueller Selektion.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Bernhard Leitner
49,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer Ohren hat zu hören, dem vermittelt sich Bernhard Leitners Kunst unmittelbar. Radikale Tonexperimente, verdichtete Klangfelder. Leitner, ausgebildeter Architekt, schafft mit Klängen (durch-)wandelbare Räume, kreiert innovative intime akustische Räume, um Klang-Bewegungen im Körper selbst zu erleben, integriert Arbeiten als mediale Kunst am Bau, nutzt Ausstellungsbesucher als Resonanzkörper und spielt mit deren akustischen Gehirnen. Nach den ersten Entwurfsskizzen zu einem Soundcube (1969) folgten die nächsten Jahrzehnte TonRaumskulpturen in beeindruckender Vielfalt. Auf detailreichen, fragilen Zeichnungen entwickelt Bernhard Leitner seine künstlerischen Vorstellungen, die teils erst umgesetzt werden können, wenn die technischen Voraussetzungen dafür erfunden oder produziert worden sind. Die vorliegende Publikation ermöglicht erstmals direkten Einblick in Leitners visionäre Skizzenbücher und Ideennotizen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Bernhard Leitner
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer Ohren hat zu hören, dem vermittelt sich Bernhard Leitners Kunst unmittelbar. Radikale Tonexperimente, verdichtete Klangfelder. Leitner, ausgebildeter Architekt, schafft mit Klängen (durch-)wandelbare Räume, kreiert innovative intime akustische Räume, um Klang-Bewegungen im Körper selbst zu erleben, integriert Arbeiten als mediale Kunst am Bau, nutzt Ausstellungsbesucher als Resonanzkörper und spielt mit deren akustischen Gehirnen. Nach den ersten Entwurfsskizzen zu einem Soundcube (1969) folgten die nächsten Jahrzehnte TonRaumskulpturen in beeindruckender Vielfalt. Auf detailreichen, fragilen Zeichnungen entwickelt Bernhard Leitner seine künstlerischen Vorstellungen, die teils erst umgesetzt werden können, wenn die technischen Voraussetzungen dafür erfunden oder produziert worden sind. Die vorliegende Publikation ermöglicht erstmals direkten Einblick in Leitners visionäre Skizzenbücher und Ideennotizen.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
GAM.13 Spatial Expeditions
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Raum wird nicht nur visuell, sondern mit allen Sinnen erlebt. Dennoch werden in Entwurf und Rezeption von Architektur haptische, akustische und osmische Wahrnehmungen oft kaum berücksichtigt. Dementsprechend gibt es in der Architekturdisziplin keinen kontinuierlichen Diskurs zum Thema Raumwahrnehmung. GAM.13 Spatial Expeditions möchte diese Lücke schließen. Die Methode der Expedition ermöglicht dabei einen experimentellen Umgang und bietet die Chance, neue Erkenntnisse und Sichtweisen auf den gebauten Raum zu gewinnen. Dabei werden Techniken der Wahrnehmung aus Architektur, bildender Kunst, Musik, Tanz und anderen artverwandten Disziplinen erprobt. GAM.13 stellt damit selbst eine Expedition zu experimenteller Architektur und den unerforschten Aspekten des gebauten Raumes dar. Das Heft enthält Beiträge von unter anderem Sam Auinger, Irmgard Frank, Malcolm McCullough, Philippe Rahm, Karen Van den Berg.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Ralf Brög
45,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Ralf Brögs künstlerische Praxis umfasst neben Skupltur, Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Künstlerbüchern, Fotografie und Installation auch Kunst-am-Bau-Projekte, die Gestaltung von Möbeln und Interieurs und die Herausgabe des Künstlermagazins SITE. Für den U-Bahnhof der neuen Wehrhahn-Linie in Düsseldorf realisierte Brög 2016 in Zusammenarbeit mit den Musikern Stefan Schneider, Kurt Dahlke & Jörn Stoya und dem Theaterregisseur und -autor Kevin Rittberger akustische Installationen. Der Katalog "Werkschau" versammelt nun erstmals eine repräsentative Auswahl seiner künstlerischen Arbeiten seit 1998. In drei begleitenden Essays wird das brögsche Schaffen aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und das Werk in zeitgenössischem Kontext interpretiert.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Wunderkammer der Musik
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit wann gibt es die Musik in der Welt? So richtig wissen wir das nicht. Die Frage ist ja auch, was ist Musik? Da gehen die Meinungen wohl weit auseinander. Seit John Cage kann das jedes Geräusch sein, dass wir so benennen und das zur Aufführung kommt, ähnlich wie in der bildenden Kunst, wo es nach Joseph Beuys heißt: Die Kunst ist das Bild des Menschen selbst. Eine andere Definition ist: Musik sind bewusst gestaltete, in der Zeit gegliederte und nicht sprachliche akustische Ereignisse in sozialen Zusammenhängen.Viele Philosophen haben die Musik als die zugleich geistigste und sinnlichste Kunst beschrieben. Dies ist wahrscheinlich verantwortlich dafür, dass wir Menschen von Musik nie genug bekommen.Die Wunderkammer der Musik ist eine lose Sammlung von Musik(er)- Anekdoten und Geschichten, die den Fragen nach der Faszination der Musik nachspürt.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Erweiterte Instrumente - komponieren als perman...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Komponieren als permanentes Experiment! Auf der schmalen Grenze zwischen Leben und Kunst zu balancieren und diese illusorische Grenze zu verwischen. So könnte ich meinen künstlerischen Weg bis jetzt beschreiben. Hier spreche ich über die Mittel, die ich in meiner Arbeit dafür angewandt habe. Klang kennt keine Grenzen. Klang kennt keinen Unterschied zwischen Leben und Kunst. Deshalb sollte es keine Grenzen in der Erforschung der neuen Klänge geben. Das akustische Ergebnis, das aus dem Nichts ins Alles möchte, muss von den klassischen Instrumenten nicht beschränkt werden, sondern es muss von allen möglichen Mitteln, die uns zu Verfügung stehen profitieren. Und wenn das Komponieren nicht mehr am Klavier geschehen kann, sondern eher in einem Baumarkt, dann ist es so. Die Kunst, genauso wie das Leben, ist unendlich frei und komplett unaussprechlich. Der Rest ist Geschichte.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot